[vc_section][vc_row][vc_column width=“1/6″][/vc_column][vc_column width=“2/3″][vc_row_inner][vc_column_inner][vc_column_text] 

Ein Buzzword beschäftigt uns schon eine geraume Zeit:

Der Digitale Zwilling

Doch häufig sind alle Versuche, den Digital Twin als solches zu erklären, recht theoretisch und wenig fassbar. Ein wirklich greifbares exemplarisches Einsatzgebiet für das virtuelle Abbild einer real existierenden Maschine ist die Produktion und der Betrieb von Industriekrananlagen.
Diese werden vom Maschinenbauer nicht nur an Industriekunden verkauft, sondern über ihre gesamte Produktlebenszeit begleitet. Instandhaltung und Instandsetzung werden also vom Hersteller als Serviceleistung mit angeboten.

Wozu einen digitalen Zwilling schaffen? 

Hier können wir zwei Szenarien unterscheiden: 

(1) Ohne Digital Twin

Der Industriekran wird verkauft, ausgeliefert und nimmt seine Arbeit auf. Es besteht ein Dienstleistungsvertrag, der den Hersteller verpflichtet, den Kran in betriebsbereitem Zustand zu erhalten.
Nachts um 3 Uhr klingelt das Telefon beim Hersteller. Ein Kunde meldet, dass die Produktion stillsteht, weil einer der Industriekrane plötzlich den Geist aufgegeben hat.

Jetzt bricht Hektik aus – denn mit jeder Minute Stillstand verliert der Kunde bares Geld. Der Techniker muss viele Kilometer mit dem Auto zurücklegen. Endlich beim Kunden angekommen arbeitet er unter Hochdruck an der Diagnose. Glücklicherweise braucht der Techniker diesmal kein Ersatzteil und in den frühen Vormittagsstunden ist der Schaden behoben. Aber der Kunde ist höchst unglücklich über die hohen Ausfallkosten.

(2) Mit Digital Twin

Der ausgelieferte Industriekran verfügt über ein digitales Abbild:
Es existiert ein kompletter Datensatz mit Bauplan, Anleitungen, Wartungsprotokollen, Wartungshistorie usw. Spezielle Sensoren am Kran übermitteln permanent per Sim-Karte weitere maschinenbezogene Daten, wie z.B. Motorstrom, Betriebsstunden oder die Hublast.

So kann der Hersteller per Dashboard und großer digitaler Landkarte all seine ausgelieferten Krananlagen überblicken. Per Mouseover erhält er direkt Informationen über den Gesundheitszustand der Krane und sieht sofort, ob ein Ausfall droht oder ob alles in Ordnung ist. Der Hersteller ist in der Lage seine Wartungstouren effizient zu planen, weil er Wartungsintervalle und Standorte miteinander abgleichen kann.

Digitale Zwillinge

Nächtliche Telefonanrufe bleiben aus, weil der Hersteller mithilfe der in Echtzeit verfügbaren Maschinendaten Ausfälle prognostizieren und rechtzeitig reagieren kann. Mit der vorausschauenden Instandhaltung (Predictive Maintenance) kann der Hersteller Reparaturen gezielt planen, statt ad hoc reagieren zu müssen. 

SWP nicht schätzen, sondern genau berechnen

Die Digital Twin Technologie birgt auch noch einen weiteren Vorteil: Die Safe Working Period (SWP) bezeichnet den verbleibenden Zeitraum, über den ein Kran sicher betrieben werden kann. Diese Formel beruht unter anderem auf den bisher verrichteten Arbeitsstunden. In der Vergangenheit wurde dieser Wert eher geschätzt, denn es lagen nur Erfahrungswerte und keine verlässliche Daten vor. Mit einem ganzheitlichen Datenbild – angereichert durch die richtige Sensorik – wird nicht nur die Prozessplanung effizienter, sondern der SWP-Wert deutlich genauer und verlässlicher. Auch wichtige Kennzahlen wie OEE, MTBF oder MTTR können über den digitalen Zwilling ausgewertet und angezeigt werden. So können Maschinenbauer dem Wunsch Ihrer Kunden extrem nahe kommen: Nämlich möglichst zero Stillstand. 

Mehr Effizienz und Planbarkeit für Industriemaschinen

Was für Krananlagen gilt, ist auf nahezu alle anderen Industriemaschinen übertragbar: Digitale Zwillinge sorgen nicht nur beim Hersteller und Dienstleister für mehr Effizienz und Planbarkeit, auch die Betreiber von Maschinen und Anlagen können Ihre interne Instandhaltung und Produktionsplanung optimieren.

Maschinen und Anlagen jetzt digitalisieren

Mit myBusiness.AI haben wir eine Digitalisierungsplattform geschaffen, die Ihnen den Einsatz von digitalen Zwillingen ermöglicht.

Wenn Sie mehr über das Potenzial digitaler Zwillinge in Ihrem Unternehmen erfahren möchten, kontaktieren Sie uns gern! 

[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_column][vc_column width=“1/6″][/vc_column][/vc_row][vc_row full_width=“stretch_row“ css=“.vc_custom_1511344008571{backgro

und-color: #ffffff !important;}“][vc_column width=“1/4″][vc_column_text]